Studienergänzung MultiMedia

Zertifizierte Zusatzqualifikation im Medienbereich für Studierende musikalischer sowie musik- und tanzpädagogischer Studien der Universität Mozarteum Salzburg


Ziele und Zielgruppen

Das Hauptziel der Studienergänzung "MultiMedia" besteht darin, Studierende zur Beherrschung von Medienanwendungen zu befähigen, die sie für ihren beruflichen Einstieg und ihr professionelles Fortkommen benötigen. Darüber hinaus werden ihre Kompetenzen zum kreativen Ausdruck mit Medienunterstützung sowie zur Reflexion intermedialer Entwicklungen gefördert.

Die Studienergänzung richtet sich an Studierende der musikalischen sowie musik- und tanzpädagogischen Studien der Universität Mozarteum Salzburg, d.h. Instrumental- und Gesangsstudien, Komposition, Musiktheorie, Dirigieren, Instrumental-(Gesangs-)pädagogik, Musikerziehung, Instrumentalmusikerziehung sowie Musik- und Tanz-/Bewegungspädagogik. Die Studienergänzung kann von allen Studierenden der angeführten Bachelor-, Master-, Diplom und gegebenenfalls Doktorats-Studien belegt werden. Studierende anderer Studien können nach Maßgabe vorhandener Kapazitäten im Rahmen der Freien Wahlfächer an der Studienergänzung teilnehmen.

Module

Die Studienergänzung "MultiMedia" besteht aus folgenden zwei aufeinander aufbauenden Modulen, wobei auch das erste alleine belegt werden kann:

Basismodul (12 ECTS)

Ziele:

  • Vermittlung von Grundfertigkeiten zum Einsatz aktueller Medientechnologien
  • Einblick in die kreative Medienproduktion

Pflicht-LV:

  • Grundlagen Neuer Medien VU (2 SWS / 2 ECTS)
  • Grundlagen der Tontechnik (1 SWS / 1 ECTS)

Empfohlene LV:

  • Video für Selbstpräsentation und pädagogische Projekte (1 SWS / 1 ECTS)
  • Gestaltung von Internetauftritten und pädagogischen Webseiten 1-2 (je 1 SWS / je 1 ECTS)
  • Musikalische Gestaltung am Computer 1 (2 SWS / 2 ECTS)
  • Angewandte Musik am Computer (2 SWS / 2 ECTS)
  • Erstellung von Unterrichtsmaterial, Präsentationen und wissenschaftlichen Arbeiten am Computer (2 SWS / 2 ECTS)

HINWEIS: Die LV „Grundlagen der Tontechnik“ kann mit „Audiotechnik und Beschallung“ oder mit „Grundlagen für die Erstellung einer Audio CD als künstlerische Masterarbeit“ ersetzt werden

Aufbaumodul (12 ECTS)

Ziele: Vertiefung der im Basismodul erworbenen Kenntnisse

Schwerpunkte:

  • Fortgeschrittene Medienanwendungen
  • Interdisziplinäre Projektarbeit
  • Reflexion intermedialer Wechselwirkungen

Empfohlene LV aus dem derzeit bestehenden Angebot (wird ausgebaut):

  • Videotechnik (2 SWS / 1,5 ECTS)
  • Lehrpraxis auf dem Gebiet der Neuen Medien / Intermediales Projekt (2 SWS / 2 ECTS)
  • Musikalische Gestaltung am Computer 2 (2 SWS / 2 ECTS)
  • Notation am Computer 1-2 (je 1 SWS / je 1 ECTS)
  • Künstlerische Medienbildung (2 SWS / 2 ECTS)

Hinweise und Zusatzinformationen

  • Studierende, die die Lehrveranstaltungen erfolgreich abschließen, erhalten Zertifikate für das Basismodul und für das Aufbaumodul im Ausmaß von jeweils 12 ECTS
  • Die ECTS der Pflicht- und Wahlpflichtfächer im Medienbereich, die Studierende in ihren jeweiligen Studien absolvieren, fließen in die ECTS der Studienergänzungen ein
  • Über die jeweiligen Pflicht- und Wahlpflichtfächer hinaus können die Lehrveranstaltungszeugnisse der Studienergänzung auch als Zeugnisse für freie Wahlfächer verwendet werden
  • Die empfohlenen Lehrveranstaltungen bieten eine allgemeine Orientierungshilfe. In konkreten Fällen werden Studierende von den Leitern Iwan Pasuchin und Peter Schmidt individuell beraten
  • Die LV „Grundlagen der Tontechnik“ kann mit „Audiotechnik und Beschallung“ oder mit „Grundlagen für die Erstellung einer Audio CD als künstlerische Masterarbeit“ ersetzt werden

> InformationsblattDownload (265 KB)

> Mitteilungsblatt (= "Gesetzestext")Download (50 KB)

> Im jeweiligen Semester angebotene LV werden auf der Unterseite Aktuelles angegeben

> Kursbeschreibungen sind auf der Unterseite Lehre > Kurse zu finden