AKTUELLES


Kurse im WS 2018/19

Am MediaLab werden im Wintersemester 2018/19 folgend angeführte Lehrveranstaltungen abgehalten:


Pflichtfächer (teilw. nur in speziellen Studien zu belegen)

  • Grundlagen Neuer Medien VU (für IGP / Pflichtfach für die Studienergänzung "MultiMedia") | Mo. 9:00-10:30 und 10:45-12:15
  • Einführung in die Arbeit mit Medien – Audiobereiche (für EMT) | Geblockt – Termine und Orte siehe mozonline
  • Einführung in die Arbeit mit Medien - Video, Beleuchtungstechnik und Lichtgestaltung (für EMT) | Geblockt – Termine und Orte siehe mozonline

Modulfächer (für die Studienergänzung "MultiMedia" und/oder die Medienschwerpunkte in verschiedenen Studien / Freie Wahlfächer für alle Studien)

  • Grundlagen der Tontechnik (Pflichtfach für "MultiMedia") | Do. geblockt - Termine siehe mozonline
  • Gestaltung von Internetauftritten und pädagogischen Webseiten 1-2 | Mo. 13:15-14:45
  • Angewandte Musik am Computer | Mo. 15:00-16:30
  • Musikalische Gestaltung am Computer 1 | Di. 9:15-10:45
  • Künstlerische Medienbildung | Mi. 9:00-10:30
  • Video für Selbstpräsentation und pädagogische Projekte | Fr. geblockt - Termine siehe mozonline

Weitere Kurse (Abhaltung teilweise an anderen Orten und nur für bestimmte Studien)

  • Grundlagen für die Erstellung einer Audio CD als künstlerische Masterarbeit (für Konzertfach-Master) | Mi. (alle zwei Wochen) 11:00-14:00
  • Audiotechnik und Beschallung | Geblockt – Termine und Orte siehe mozonline

> Ausführliche Informationen siehe Unterseite "Lehre > Kurse"

> InformationsblattDownload (564 KB)


Forschungsprojekt Schnittstellen

Interdisziplinäre Erforschung von Wechselwirkungen und Synergiepotenzialen der medienkulturellen Lebenswelten unterprivilegierter Jugendlicher und dem Feld der zeitgenössischen Medienkunst


Am 1.01.2018 ist das interdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben "Schnittstellen" gestartet, das Ansätze der (medien-) pädagogischen Forschung und der künstlerischen Forschung sowie pädagogische und (medien-) künstlerische Praxisarbeit miteinander verbindet. Dieses auf vier Jahre (2018-2021) angelegte Projekt wird vom MediaLab der Universität Mozarteum Salzburg (vertreten durch Dr. Iwan Pasuchin) und dem Kulturverein „gold extra“ (vertreten durch Sonja Prlić, PhD und Karl Zechenter, BA) in Kooperation mit der Neuen Mittelschule Salzburg-Lehen und der Programbereich „Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion“ durchgeführt. Das Ziel des Projektes besteht darin, Wechselwirkungen der medienkulturellen Lebenswelten von unterprivilegierten Jugendlichen und dem Feld der zeitgenössischen Medienkunst zu erforschen und dabei Synergiepotenziale auf zwei Ebenen zu erschließen: Einerseits in Hinblick auf die Erweiterung kultureller Handlungsräume exkludierter Jugendlicher und andererseits bezüglich der Öffnung von Kunst- und Kulturinstitutionen für Menschen aus allen Gesellschaftsschichten.

 

> Weiterführende Informationen siehe Unterseite Forschung > Aktuell


Studienergänzung MultiMedia

Zertifizierte Zusatzqualifikation im Medienbereich für Studierende musikalischer sowie musik- und tanzpädagogischer Studien der Universität Mozarteum Salzburg


Ab dem Wintersemester 2017/18 können alle Studierenden, die musikalische und musik- sowie tanzpädagogische Studien am Mozarteum belegen, eine Zusatzqualifikation im Medienbereich erhalten. Die Studienergänzung „MultiMedia“ besteht aus einem Basis- und einem (optional zu belegenden) Aufbaumodul, für die Zertifikate zu je 12 ECTS ausgestellt werden. Im Rahmen dieser Studienergänzung werden medienbezogene Fertigkeiten vermittelt, die MusikerInnen sowie Musik- und TanzpädagogInnen für ihren beruflichen Einstieg und ihr professionelles Fortkommen benötigen. Außerdem werden ihre Kompetenzen zum kreativen Ausdruck mit Medienunterstützung und zur Reflexion intermedialer Entwicklungen gefördert.

 

> Ausführliche Informationen siehe Unterseite Lehre > Studienergänzung

> InformationsblattDownload (265 KB)


Verleih ab Wintersemester 2017/18

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird der Verleih am Freitag nicht (wie bisher üblich) zwischen 17:00 und 21:00 sondern von 15:00 bis 17:00 durchgeführt. Detailinformationen siehe Unterseite Service > Verleih/Üben.



Betreuungen - Änderungen ab Jan. 2018

Ab Januar 2017 werden die Betreuungen von einer anderen Person (Sebastian Frisch) und zu anderen Zeiten durchgeführt, als bisher. Detailinformationen siehe Unterseite Service > Betreuungen